Staunen über 142 Minox-Kameras und ihre Geschichte

Reinhard Lörz stellt sein Museum vor:

Lassen Sie sich auf circa 80 Quadratmetern in die Minox-Kamera-Welt (Kleinstbild 8x11 und Kleinbild 35-ger) und der Spionage während des Kalten Krieges verführen und dabei ins Staunen versetzen. Vom Bleistift über Werbematerial, Zubehör bis hin zu 142 verschiedenen Minox-Kameras - "auch Sondereditionen" - sind in meinem kleinen privaten Museum ausgestellt. Während einer lockeren und informativen Besichtigungsführung wobei der Eintritt frei ist, erfahren Sie alles zum Thema Minox sowie seines Erfinders und Konstrukteurs Walter Zapp. Besucherinnen und Besucher, die an einer Führung durch die Museums-Räume interessiert sind, mögen bitte unter der Telefonnummer 02372/8440935 oder per E-Mail (reinhard.loerz@arcor.de) einen Termin von und mit Reinhard Lörz vereinbaren.