15.12.2016 / feuerwehr

Trockner löst Feuer aus

Ein Trockner am Drosselweg sorgte kurz nach 18 Uhr am Mittwoch, 14. Dezember, für einen Feuerwehreinsatz. Anwohner eines Mehrfamilienhauses alarmierten die Feuerwehr wegen einer Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich. Ein Bewohner versuchte noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte den Brand selbst zu löschen, was leider ohne Erfolg blieb. Der Angriffstrupp der Feuer- und Rettungswache konnte den Brand schnell löschen und den Trockner ins Freie bringen. Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr, bestehend aus den Löschgruppen Hemer, Sundwig und Westig, traf kurz nach den hauptamtlichen Kräften an der Einsatzstelle ein. Sie stellten zwei Atemschutztrupps und übernahmen mit dem Einsatzleitwagen die Einsatzstellenkommunikation.

Der Anwohner der den Selbstlöschversuch unternommen hat, wurde vom Rettungsdienst untersucht und schließlich zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Wir möchten an dieser Stelle auf die Gefahr von Rauchgasen hinweisen: Bereits wenige Atemzüge können zum Tod führen und auch noch nach Stunden können sich schwere Atemprobleme einstellen. Der Einsatz war nach knapp 90 Minuten beendet.

 

Text & Foto: Christopher Starke, Einsatzstellendokumentation Feuerwehr Hemer