Ein PKW brannte in der Nacht an der Beethovenstraße

Am gestrigen Montagabend, den 20. Februar, kam es im Bereich Beethovenstraße zu einem PKW Brand. Aufgrund der ersten Meldungen, dass ein PKW in voller Ausdehnung, in direkter Nähe zu einem Mehrfamilienhaus brennt und weitere Anrufer Explosionen meldeten, wurde zusätzlich zu den Kräften der Feuer- und Rettungswache auch der Löschzug Mitte alarmiert. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache begannen parallel zum Aufbau einer Löschwasserversorgung mit dem Ablöschen des brennenden PKW.

Zusätzlich wurde das angrenzende Wohngebäude mit einem C-Rohr geschützt. Im Laufe des Einsatzes wurden noch zwei Atemschutztrupps der Löschgruppen Hemer und Sundwig eingesetzt. Die Kameraden aus Sundwig kontrollierten das Treppenhaus und eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus, welches mit offenen Fenster zur Brandstelle lag. Die ehrenamtlichen Kräfte aus der Stadtmitte unterstützten den hauptamtlichen Angriffstrupp beim Löschen des KFZ. Gemeinsam wurde ein Schaumteppich aufgetragen, um auch die letzten Glutnester zu löschen. Gegen kurz nach Mitternacht konnten auch die letzten Kräfte wieder einrücken, am PKW entstand Totalschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Text & Foto: Christopher Starke, Einsatzstellendokumentation Feuerwehr Hemer