125 Jahre Löschzug Mitte

125 Jahre, so lange steht der Löschzug Mitte, der Freiwilligen Feuerwehr Hemer, den Hemeranern mittlerweile bei Bränden, technischen Hilfeleistungen oder sonstigen Unglücksfällen zur Seite.

Am 24. April 1892 wurde der Beschluss zur Gründung einer freiwilligen Bürgerwehr umgesetzt. Die Wehr umfasste, inklusive seines Hauptmannes Karl Dodt, damals eine Stärke von 120 Mann und setzte sich aus den Abteilungen Oberhemer, Niederhemer, Sundwig und Westig zusammen.

Eine erste Generalprobe konnte die Wehr im Jahr 1902 ablegen, als bei einem Großbrand die Papierfabrik Gebr. Reinhard total abbrannte, jedoch durch die Kameraden eine Ausweitung des Brandes, auf die umliegenden Gebäude, verhindert werden konnte. Der Anfang der Motorisierung war im Jahr 1924 gemacht, als der Landkreis eine automobile Motorspritze beschaffte. Bis dahin hatten alle Geräte im Mannschaftszug von Mensch oder Tier gezogen werden müssen.

Zahlreiche größere Einsätze der jüngeren Vergangenheit bleiben dem heutigen Löschzug Mitte in Erinnerung.

So, zum Beispiel der Einsatz vom 20.01.1995 beim Badarmaturenhersteller Keuco in der Becke. Dort kam es im Kartonagenlager zu einem Brand. Innerhalb kurzer Zeit dehnte sich der Brand, aufgrund des vorhandenen brennbaren Material, im gesamten Lager aus. Über 70 Feuerwehrleute bekämpften rund zwei Tage lang den Brand.

Auch der 10.07.1999 wird lange in Erinnerung bleiben. Um 03:01 wurde die Feuerwehr zum Lamberg gerufen. Dort brannten drei nebeneinanderstehende Blockhäuser und Flammen schlugen 30 Meter hoch in den Nachthimmel. Die Wärme die dabei entstand lies die Türdichtungen der Löschfahrzeuge schmelzen. Rund 500.000 Liter Wasser, teilweise angesaugt aus dem Westiger Bach, pumpten die Wehrmänner, unter der Einsatzleitung von Gerd Böckelmann in die Flammen. Es entstand ein Sachschaden von 3 Millionen Mark.

Knapp 10 Jahre ist es her als am 18.01.2007 der Orkan Kyrill wütete. Ab dem Mittag diesen Tages standen die Sirenen nicht mehr still. Immer wieder wurden die einzelnen Löschgruppen zu umgestürzten Bäumen und überfluteten Straßen gerufen. Die Notrufe kamen teilweise im Sekundentakt rein. Im Einsatz waren alle Kräfte der Feuerwehr Hemer mit rund 180 Kameraden.

Heute besteht der Löschzug Mitte unter der Führung von Zugführer Andreas Schulte aus den Löschgruppen Hemer, Westig und Sundwig. Insgesamt verrichten hier rund 50 Kameraden ihren Dienst. Wie es der Name der Löschgruppen schon sagt, wird der Löschzug Mitte hauptsächlich zu Einsätzen in den Ortsteilen Hemer, Westig und Sundwig gerufen. Gemessen an der Einwohnerzahl und Infrastruktur ist dies der größte Löschbezirk in Hemer.

Zusammen mit den Hemeraner Bürgern wollen wir unser Bestehen am Sa, 09.09.2017 ab 19:00 im Oktoberfestzelt im Sauerlandpark feiern. Bereits um 16:30 erfolgt ein Festumzug vom Marktplatz in der Innenstadt zum Sauerlandpark. Bei Speis und Trank sorgt die in Baden-Württemberg bekannte Band Sudden Inspiration für die nötige Feststimmung.

Karten gibt es im Vorverkauf im Ticketshop des Sauerlandparks, online bei reservix.de oder an der Abendkasse.