21.12.2018 / Leben in Hemer

FW Hemer: Verkehrsunfall auf der Zeppelinstraße

Zur Unterstützung kam auch ein Rettungswagen der Feuerwehr Iserlohn hinzu
Zur Unterstützung kam auch ein Rettungswagen der Feuerwehr Iserlohn hinzu
Zu einem Verkehrsunfall kam es heute, Freitag 21. Dezember, auf der Zeppelinstraße im Ortsteil Sundwig. Die Feuerwehr Hemer wurde gegen 8.40 Uhr mit dem Stichwort "eingeklemmte Person" von der Kreisleitstelle alarmiert. Aufgrund der Meldung rückten die Kräfte der Wache mit dem Rüstzug, bestehend aus Löschfahrzeug und Rüstwagen, aus. Zusätzlich wurden die Löschzüge Mitte und Deilinghofen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei PKW im Kreuzungsbereich Zeppelinstraße, Ecke Kuhbornstraße, zusammengestoßen waren. Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt. Die Fahrerin eines PKW war zwar nicht eingeklemmt, dennoch musste die Tür Ihres Autos entfernt werden. Die Tür hatte sich bei dem Unfall so verformt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließ. Drei weitere, an dem Unfall beteiligte Personen, wurden nicht verletzt. Die Verletzten hingegen wurden mit zwei Rettungswagen aus Hemer und einem Rettungswagen aus Iserlohn in Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen stellte die Löschgruppe Sundwig den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Die anderen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr konnten Ihre Einsatzfahrt abbrechen. Für die Dauer des Einsatzes war die Zeppelinstraße für gut eine Stunde voll gesperrt.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hemer Pressestelle Bo-Manuel Stock Telefon: 0176/96071695 E-Mail: b.stock@hotmail.de http://www.feuerwehr-hemer.de

Original-Content von: Feuerwehr Hemer, übermittelt durch news aktuell
Für die Dauer des Einsatzes war die Zeppelinstraße voll gesperrt
Für die Dauer des Einsatzes war die Zeppelinstraße voll gesperrt
Um die Person aus dem Fahrzeug befreien zu können mussten zwei Türen entfernt werden
Um die Person aus dem Fahrzeug befreien zu können mussten zwei Türen entfernt werden
Die Feuerwehr Hemer war mit dem Notarzt sowie mehreren Rettungswagen im Einsatz
Die Feuerwehr Hemer war mit dem Notarzt sowie mehreren Rettungswagen im Einsatz