20.03.2019 / Leben in Hemer

FW Hemer: Vermeintlicher Gebäudebrand und Sturz vom Pferd rufen Feuerwehr auf den Plan

Die Reiterin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen
Die Reiterin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen
Am heutigen Mittwoch, 20. März, wurde die Feuerwehr Hemer gegen 18 Uhr, in den Ortsteil Westig alarmiert. Aufgrund der Meldung wurde zunächst von einem Gebäudebrand ausgegangen, weshalb auch mehrere Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert wurden. Vor Ort stellte sich jedoch schnell heraus, dass die Rauchentwicklung durch einen Kaminofen verursacht wurde. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte diese bereits stark nachgelassen. Der Kaminofen wurde vorsorglich von der Feuerwehr kontrolliert, von ihm ging aber keine Gefahr aus. So konnten die 20 Einsatzkräfte der Löschgruppen Sundwig und Becke, sowie der Hauptwache bereits nach 10 Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Direkt im Anschluss wurden die Kräfte der Hauptwache zur Edelburg alarmiert. Dort war eine Reiterin vom Pferd gefallen. Während der Rettungsdienst die Patientin versorgte, sicherte die Feuerwehr den Landeplatz des Rettungshelikopters ab, der vorsorglich direkt mit alarmiert wurde. Aufgrund Ihrer Verletzungen, wurde die Reiterin in eine Spezialklinik geflogen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren hier etwa eine Stunde im Einsatz.



Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hemer Pressestelle Bo-Manuel Stock Telefon: 0176/96071695 E-Mail: b.stock@hotmail.de http://www.feuerwehr-hemer.de

Original-Content von: Feuerwehr Hemer, übermittelt durch news aktuell