16.07.2015 / feuerwehr

Feuer im Hochhaus... Übung der Löschgruppe Landhausen

Ein Feuer in einem Hochhaus gehört sicher zu den Schreckensszenarien der Feuerwehr. Daher ist es wichtig, dass die Umstände bei einem Hochhausbrand regelmäßig geübt werden.

Zur Übung der Löschgruppe Landhausen gemeinsam mit der Besatzung der Drehleiter der Hauptwache wurde ein Feuer im 6. OG eines Hochhauses angenommen. Während sich ein Trupp mit Atemschutz, Schläuchen und Strahlrohr auf den Weg ins 6. OG machte sorgten die Kammeraden für die Wasserversorgung durch eine Steigleitung. Steigleitung sind an höheren Gebäuden angebracht um schnell Wasser in jede Etage fördern zu können. Der vorgehende Trupp stellt schnell fest, dass die Dachluke geöffnet wurde und sich wahrscheinlich Personen auf dem Dach des Hochhauses aufhalten mussten. Auf dem Dach wurde schließlich auch eine Personen gefunden, die mit Hilfe der Drehleiter gerettet werden konnte.

In der Abschlussbesprechung wurde nochmals deutlich, dass es sich bei einem Hochhausbrand um keinen gewöhnlichen Einsatz handelt und es viel zu beachten gibt. Alles in Allem waren die Ausrichter aber mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden.