Löschgruppe Becke

Die Löschgruppe Becke gibt es seit dem Jahr 1908, sie wurde gegründet um den Brandschutz im Dorf sicherzustellen. Die heutigen Aufgaben der Löschgruppe gehen weit über den Brandschutz hinaus, wie jede Löschgruppe in Hemer sind ihre Mitglieder ausführlich in den Bereichen Brandschutz, Technische Hilfeleistung und Gefährliche Stoffe und Güter ausgebildet. Das Gerätehaus befindet sich direkt im Mittelpunkt des Dorfes von dem aus sie in wenigen Minuten alle Orte innerhalb der Becke und der Innenstadt erreichen können.

Aktuell besteht die Löschgruppe aus fast 40 Mitgliedern, davon fünf Frauen und vier Kameraden in der Ehrenabteilung. Geführt wird die Einheit seit 2016 von Tim Hens, der seit 1994 Mitglied der Feuerwehr Hemer ist, seine Stellvertreter sind Markus Ringeling und Christopher Starke. Bei ihren Einsätzen kann die Löschgruppe auf drei Fahrzeuge zurückgreifen; zwei Löschgruppenfahrzeuge aus den Jahren 1984 und 1994, sowie einen Einsatzleitwagen aus dem Jahr 2003.

Das primäre Einsatzgebiert der Löschgruppe Becke, die zusammen mit der Löschgruppe Landhausen den Löschzug Nord bildet, beschränkt sich auf die Stadteile Becke und Landhausen sowie die Bundesstraße 7. Auf Grund ihrer geografischen Lage rückt die Löschgruppe Becke, bei größeren Einsätzen, zusammen mit den Kameraden aus Landhausen auch als zweiter Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Hemer in die Innenstadt aus. Auch in Menden und Iserlohn unterstützten die beiden Einheiten ihre Kameraden aus den Nachbarstädten schon bei Einsätzen.

Mehr Infos über die Einheit