Flächennutzungsplan

Zurzeit wird der Regionalplan für den Märkischen Kreis von der Bezirksregierung Arnsberg neu aufgestellt. Gleichzeitig erarbeitet der Märkische Kreis einen Landschaftsplan für das Hemeraner Stadtgebiet.

Die Inhalte beider Planwerke werden als Grundlage für die Erarbeitung des Flächennutzungsplans dienen.

Kartierung des Stadtgebietes

Das Team Bauleitplanung der Stadt Hemer freut sich über Ihr Interesse an der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans und wir informieren Sie hier fortlaufend über neue Planungsschritte und Entwicklungen.

Wie man auf dem Foto erkennen kann, kartiert das Team Bauleitplanung zurzeit das gesamte Gebiet der Stadt Hemer in Bezug auf die Nutzungsarten. Auf der Grundlage der Deutschen Grundkarte im Maßstab 1:5000 werden neben Wald- und Grünlandflächen auch Gewerbe-, Wohn- und gemischte Bauflächen kartiert und in den entsprechenden Farben in die Pläne eingetragen. Diese Kartierung wird benötigt, um den aktuellen Ist-Zustand abzubilden und mit dem gültigen Flächennutzungsplan zu vergleichen, um Veränderungen zum Beispiel in der Gebietsstruktur zu erfassen.

So sind Mischbauflächen durch veränderte Nutzung mit den Jahren zu Wohnbauflächen geworden oder Grünland wurde aufgeforstet und somit zu Wald. Im Zuge der Kartierung wurden Leerstände im Gebäudebestand und Baulücken mit erfasst, um einen Überblick über die aktuelle Situation und mögliche Bedarfe zu gewinnen.

Parallel wurden Aufträge zur Ermittlung wichtiger Grundlagen zur Bevölkerungs- und Haushaltsstruktur, zur Wohnungsmarktentwicklung sowie zur regionalen Branchenstruktur und Gewerbeflächennachfrage an Fachbüros vergeben. Zunächst sollten die Entwicklungen der Vergangenheit analysiert werden, um darauf aufbauend die notwendigen Prognosen erstellen zu können. Diese Prognosen dienen dazu, den benötigten Bedarf für die Wohn- und gewerblichen Bauflächen für einen Planungszeitraum von 15 - 20 Jahren zu beziffern.

Was ist ein Flächennutzungsplan?

Ein Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan, mit dem die städtebauliche Entwicklung der Gemeinden gesteuert wird. In ihm werden bestehende und für die Zukunft geplante Flächennutzungen dargestellt, er ist damit ein auf die Zukunft ausgerichtetes Entwicklungskonzept für das Gemeindegebiet. Die Darstellung der Flächen ist nicht parzellenscharf und für Privatpersonen können aus dem FNP im Normalfall keine Rechte oder Pflichten abgeleitet werden. So kann zum Beispiel ein Baurecht für ein Grundstück noch nicht allein aus dem FNP abgeleitet werden. Der Plan entfaltet also keine unmittelbare rechtliche Wirkung gegenüber den Bürgern, sondern bereitet nachfolgende Planungsschritte -zum Beispiel Bebauungspläne- vor. Der neue Flächennutzungsplan für die Stadt Hemer muss zum Inkrafttreten von der Bezirksregierung Arnsberg genehmigt werden.

Im Baugesetzbuch sind Inhalte, Verfahren zur Planaufstellung und rechtliche Folgewirkungen des FNP definiert. So ist für das ganze Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen darzustellen. Neben einer grafischen Plandarstellung gehören zum FNP auch eine schriftliche Begründung zu Zielen und Zweck der Planungen und ein Umweltbericht, der auf sämtliche für den Flächennutzungsplan wichtigen Umweltbelange eingeht.

Der gültige Flächennutzungsplan für Hemer wurde am 11.05.1979 beschlossen und seitdem in Teilbereichen mit 55 Änderungen überplant.

Im Regelfall soll ein Flächennutzungsplan alle 15 Jahre überarbeitet werden, um mittelfristig auf veränderte Gegebenheiten und Bedürfnisse reagieren zu können.

Welche Verfahrensschritte sind zur Neuaufstellung erforderlich?

Die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans ist wegen der Vielzahl der zu berücksichtigenden
Belange ein vielschichtiges und langwieriges Verfahren, das sich über ungefähr fünf Jahre erstreckt.
Welche Planungsschritte abzuarbeiten sind, ist in nachfolgender Grafik veranschaulicht.

Neuaufstellung des Flächennutzungsplans

Der jeweilige Planungsstand ist rot markiert.

Gutachten für Neuaufstellung des FNPs

Das Team Bauleitplanung der Stadt Hemer hat Sie bereits darüber informiert, dass die statistischen Grundlagendaten zur Bevölkerungs-, Haushalts- und Wohnungsmarktentwicklung erhoben wurden, um daraus Prognosen für die Wohnungs- und Wohnbaulandnachfrage zu erarbeiten. Außerdem wurden die Branchenstruktur und die Gewerbeflächennachfrage analysiert, damit der zukünftige Gewerbeflächenbedarf ermittelt werden konnte. Hieran haben zwei Ingenieurbüros gearbeitet, die uns neben den Ermittlungen der künftigen Bedarfe auch Handlungsempfehlungen für die Zukunft mitgeben. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen und wurden von den Büros am 31.05.16 in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr vorgestellt.

Die vollständigen Gutachten der Ingenieurbüros plan lokal aus Dortmund und sbp aus Berlin stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Sylvia Steiger
02372 551-346
Rathaus I
Raum 705
Hademareplatz 44
58675 Hemer
TagUhrzeit
Montag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Dienstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Mittwoch:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Donnerstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Freitag:8.30 Uhr bis 12 Uhr
Während der Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da. Allerdings möchten wir Sie bitten, einen Termin unbedingt telefonisch zu vereinbaren. So stellen wir für Sie sicher, dass Sie keine allzu langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.
Frau Heidrun Wenzel
02372 551-345
Rathaus I
Raum 706
Hademareplatz 44
58675 Hemer
TagUhrzeit
Montag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Dienstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Mittwoch:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Donnerstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Freitag:8.30 Uhr bis 12 Uhr
Während der Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da. Allerdings möchten wir Sie bitten, einen Termin unbedingt telefonisch zu vereinbaren. So stellen wir für Sie sicher, dass Sie keine allzu langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.
Team Bauleitplanung
Rathaus I
Raum 7. Etage
Hademareplatz 44
58675 Hemer
TagUhrzeit
Montag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Dienstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Mittwoch:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Donnerstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Freitag:8.30 Uhr bis 12 Uhr
Während der Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da. Allerdings möchten wir Sie bitten, einen Termin unbedingt telefonisch zu vereinbaren. So stellen wir für Sie sicher, dass Sie keine allzu langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.