Kartierung des Stadtgebietes

Das Team Bauleitplanung der Stadt Hemer freut sich über Ihr Interesse an der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans und wir informieren Sie hier fortlaufend über neue Planungsschritte und Entwicklungen.

Wie man auf dem Foto erkennen kann, kartiert das Team Bauleitplanung zurzeit das gesamte Gebiet der Stadt Hemer in Bezug auf die Nutzungsarten. Auf der Grundlage der Deutschen Grundkarte im Maßstab 1:5000 werden neben Wald- und Grünlandflächen auch Gewerbe-, Wohn- und gemischte Bauflächen kartiert und in den entsprechenden Farben in die Pläne eingetragen. Diese Kartierung wird benötigt, um den aktuellen Ist-Zustand abzubilden und mit dem gültigen Flächennutzungsplan zu vergleichen, um Veränderungen zum Beispiel in der Gebietsstruktur zu erfassen. So sind Mischbauflächen durch veränderte Nutzung mit den Jahren zu Wohnbauflächen geworden oder Grünland wurde aufgeforstet und somit zu Wald. Im Zuge der Kartierung wurden Leerstände im Gebäudebestand und Baulücken mit erfasst, um einen Überblick über die aktuelle Situation und mögliche Bedarfe zu gewinnen.

Parallel wurden Aufträge zur Ermittlung wichtiger Grundlagen zur Bevölkerungs- und Haushaltsstruktur, zur Wohnungsmarktentwicklung sowie zur regionalen Branchenstruktur und Gewerbeflächennachfrage an Fachbüros vergeben. Zunächst sollten die Entwicklungen der Vergangenheit analysiert werden, um darauf aufbauend die notwendigen Prognosen erstellen zu können. Diese Prognosen dienen dazu, den benötigten Bedarf für die Wohn- und gewerblichen Bauflächen für einen Planungszeitraum von 15 - 20 Jahren zu beziffern.

Kontakt

Team Bauleitplanung

E-Mail:
bauleitplanung@hemer.de
Adresse | Öffnungszeiten | Details