Was ist ein Flächennutzungsplan?

Ein Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan, mit dem die städtebauliche Entwicklung der Gemeinden gesteuert wird. In ihm werden bestehende und für die Zukunft geplante Flächennutzungen dargestellt, er ist damit ein auf die Zukunft ausgerichtetes Entwicklungskonzept für das Gemeindegebiet. Die Darstellung der Flächen ist nicht parzellenscharf und für Privatpersonen können aus dem FNP im Normalfall keine Rechte oder Pflichten abgeleitet werden. So kann zum Beispiel ein Baurecht für ein Grundstück noch nicht allein aus dem FNP abgeleitet werden. Der Plan entfaltet also keine unmittelbare rechtliche Wirkung gegenüber den Bürgern, sondern bereitet nachfolgende Planungsschritte -zum Beispiel Bebauungspläne- vor. Der neue Flächennutzungsplan für die Stadt Hemer muss zum Inkrafttreten von der Bezirksregierung Arnsberg genehmigt werden.

Im Baugesetzbuch sind Inhalte, Verfahren zur Planaufstellung und rechtliche Folgewirkungen des FNP definiert. So ist für das ganze Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen darzustellen. Neben einer grafischen Plandarstellung gehören zum FNP auch eine schriftliche Begründung zu Zielen und Zweck der Planungen und ein Umweltbericht, der auf sämtliche für den Flächennutzungsplan wichtigen Umweltbelange eingeht.

Der gültige Flächennutzungsplan für Hemer wurde am 11.05.1979 beschlossen und seitdem in Teilbereichen mit 55 Änderungen überplant.

Im Regelfall soll ein Flächennutzungsplan alle 15 Jahre überarbeitet werden, um mittelfristig auf veränderte Gegebenheiten und Bedürfnisse reagieren zu können.

Kontakt

Team Bauleitplanung

E-Mail:
bauleitplanung@hemer.de
Adresse | Öffnungszeiten | Details