Stadtentwicklung



+++ MACHEN SIE MIT! ZUSAMMEN ENTWICKELN WIR UNSERE STADT MIT IHREN STADTTEILEN WEITER +++

Alle Informationen finden Sie hier.


Leben in Hemer

Stadtentwicklung in Hemer - Videos

Für Sie haben wir die rasante Veränderung des Hemeraner Stadtbildes im Zuge der Landesgartenschau im Jahr 2010 in Videobeiträgen festgehalten.

Jede Stadt hat ihren eigenen Charakter und eine eigene Identität. Leben in Hemer, das heißt leben in der Stadt am Felsenmeer, in landschaftlich reizvoller Umgebung mit vielseitigen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.

Um Hemer als lebens- und liebenswerte Stadt vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie dem demographischen Wandel zu erhalten und zu gestalten, beginnt in diesem Jahr die Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes, in dem Zielvorstellungen für die mittelfristige Zukunft des gesamten Stadtgebietes definiert werden.

Das Stadtentwicklungskonzept beinhaltet eine Gesamtstrategie für die zukünftige Entwicklung der Stadt und umfasst viele Fachbereiche, da die gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung der Stadt geplant wird. Die Herangehensweise ist interdisziplinär, integriert und zukunftsgerichtet. Um Erkenntnisse für die zukünftige Stadtentwicklung zu gewinnen, sind Kommunikation und Austausch zwischen diversen Akteuren erforderlich. Die Bürger/innen der Stadt, Politik, städtische Verwaltung, Fachexperten und übergeordnete Verwaltung werden in einen engen Diskussions- und Abstimmungsprozess eintreten, in dem Ideen, Meinungen und Visionen zur Zukunftsgestaltung Hemers entwickelt und erörtert werden.

Im Ergebnis wird ein integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) formuliert, das vielschichtig sowohl die Gesamtstadt, als auch die einzelnen Ortsteile betrachtet und dort die vorhandenen Stärken und Schwächen aufdeckt sowie die künftige räumliche Entwicklung konkretisiert. Hierin erarbeitete diverse Leitprojekte in den Ortsteilen sollen einen Entwicklungsprozess in Gang setzen, der Hemer zukunftsfähig aufstellt und zugleich die Bedürfnisse der Einwohner optimal berücksichtigt. Die kleinteilige Betrachtung der einzelnen Ortsteile dient dem Erhalt der Vielfalt dörflicher Lebensformen und des bau- und kulturgeschichtlichen Erbes der Ortsteile, sie wirkt identitätsstiftend und stärkt hierdurch zugleich die Entwicklung der Gesamtstadt.

Die Erarbeitung des IKEK für die Stadt Hemer wird durch Mittel der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums "ELER") gefördert. Mit der Durchführung ist das Büro plan-lokal aus Dortmund beauftragt. In Kürze wird eine Auftaktveranstaltung durchgeführt, zu der alle Bürger Hemers eingeladen sind und in der der Projektablauf mit wichtigen Informationen zum Planungsprozess vorgestellt wird. Im weiteren Planungsprozess erfolgen dann die Ortsteilwerkstätten.

Für die Erstellung des IKEK wird ein separates Online-Portal freigeschaltet, in dem Ideen in einer interaktiven Karte eingebracht werden können.

Weitere Infos zum Förderprogramm ELER erhalten Sie hier.