Städtischer Haushalt für das Jahr 2019 freigegeben

Pressemeldung vom 14.02.2019

Die Kommunalaufsicht des Märkischen Kreises hat die Anzeige für den Haushalt 2019 entgegengenommen und zur Ausführung freigegeben. Bürgermeister Michael Heilmann war natürlich hoch erfreut: „Grundsätzlich durften wir diese Mitteilung des Kreises erwarten, nichtsdestotrotz ist sie eine schöne Bestätigung der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung und der Startschuss für zahlreichen Investivmaßnahmen in Höhe von 13,6 Millionen Euro. Dennoch gilt für uns alle weiterhin, mit Bedacht zu haushalten. Nach wie vor hat die Stadt ein strukturelles Defizit, wir müssen bei unseren Investitionsplanungen mit Weitsicht vorgehen.“

Der beauftragte Kämmerer der Stadt Hemer, Sven Frohwein, freut sich über den Haushalt 2019: „Mit dem Satzungsbeschluss ist es dem Rat und der Verwaltung gelungen, einen Haushalt auf die Beine zu stellen, der wichtige Weichen für die Zukunft stellt. Große Teile des Investitionsstaus werden abgebaut, wichtige neue Investitionen sind veranschlagt. Der Haushalt ist im Ergebnisplan durch die Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage fiktiv ausgeglichen. Auch in den Folgejahren werden ausschließlich notwendige Investitionen getätigt werden können und Sparanstrengungen vorgenommen werden müssen.“ Der Verwaltungsvorstand der Stadt Hemer dankt den Mitgliedern des Rates für den gemeinsamen soliden Haushaltskurs: „Nur, wenn wir den Weg der Konsolidierung zusammen gestalten, werden wir ihn auch erfolgreich beschreiten.“