Mit Schwung in die Rente

Pressemeldung vom 19.04.2019

Die Stadt Hemer erleichtert ihren Bürgerinnen und Bürgern mit dem Projekt „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ (ZWAR) den Übergang in Rente und Pension.

Die Stadt Hemer lädt zur ZWAR-Netzwerkgründung am Donnerstag, 25. April, um 18 Uhr in das Jugend- und Kulturzentrum am Park, Parkstraße 3, ein. 

Bürgermeister Michael Heilmann lädt rund 2.300 Hemeranerinnen und Hemeraner im Alter zwischen 55 und 65 Jahren zum Mitmachen ein - da es sich aber um ein offenes Angebot handelt, ist jeder willkommen. ZWAR steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und ist das landesweit seit dem Jahre 1979 geförderte Konzept der ZWAR Zentralstelle zur Gründung von sozialen Netzwerken in Kommunen.

Im Gegensatz zu Vereinen besitzen ZWAR-Netzwerke keine Mitgliedschaft und die Teilnehmer handeln selbstorientiert und selbstbestimmt. Die einjährige Betreuung des Netzwerkes erfolgt in enger Abstimmung mit der ZWAR-Zentralstelle in Dortmund. Die Stadt Hemer schafft den Rahmen für die Treffen des Netzwerkes.

Nach der Gründungsveranstaltung treffen sich die Teilnehmenden im 14-tägigen Rhythmus und planen gemeinsame Aktionen. Konkret entwickeln ZWAR-Basisgruppen Aktivitäten und eigene Projekte oder beteiligen sich gemeinschaftlich an bereits bestehenden Angeboten örtlicher Vereine und Institutionen. Dabei sind der Kreativität und dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt.

Für Nachfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Wolfgang Nötzold, ZWAR Zentralstelle, Tel. 0231/9613170, Email: info@zwar.org

Laura Döring, Stadt Hemer, Tel. 02372/551-237, Email: l.doering@hemer.de