„Altes Amtshaus“ wird am 26. Oktober offiziell eröffnet

Der neue Aufzug an der Rückseite des Alten Amtshauses.
Der neue Aufzug an der Rückseite des Alten Amtshauses.
Pressemeldung vom 02.10.2019

Das „Alte Amtshaus” wird nach der aufwendigen Renovierung und Instandsetzung am Samstag, 26. Oktober, von 11 bis 15 Uhr offiziell eröffnet. Zahlreiche Hemeraner Einrichtungen, Beratungsstellen, Initiativen, Vereine und Organisationen werden ihren Platz an der Hauptstraße 116 finden und sich bzw. ihr Angebotsspektrum zur Eröffnung vorstellen.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Michael Heilmann (11 Uhr) bietet der von der Stadt Hemer mit dem Projekt beauftragte Architekt Thomas Kaldewey einen öffentlichen Rundgang mit Erläuterungen unter dem Titel „Altes Schmuckstück im neuen Glanz“ an. Ein zweiter Rundgang ist für 13.30 Uhr geplant. Die Musikschule der Stadt Hemer, die jahrelang im „Alten Amtshaus“ beheimatet war, sorgt unter der Leitung von Ursula Schwingel und Martin Niedzwiecki für den musikalischen Rahmen. Ein kleiner Imbiss in Form eines internationalen Buffets wird von in Hemer lebenden Geflüchteten zubereitet.

Mit dabei am Eröffnungstag, der durch die Vorstellung verschiedener Institutionen einen gewissen Messecharakter birgt, werden sein: Frauenberatungsstelle MK; Pflegeberatung MK; Schuldnerberatung der AWO; Programm Arbeit, Perspektive, Potentiale und Migrationsberatung der AWO; Netzwerk Demenz; Hospizverein Hemer; Netzwerk Flüchtlinge Hemer; Gruppe MS & friends; Seniorenbeirat; VdK; ZWAR (Zwischen Arbeit und Ruhestand); „Frühe Hilfen” des Jugendamtes der Stadt Hemer; Caritas; Fachdienst „Asyl & Integration” der Stadt Hemer.

Dem Gebäude, das mit dem Projekttitel Integrations- und Begegnungszentrum renoviert wurde, fehlt aber noch etwas. Und zwar ein geeigneter Namenszusatz. Zu diesem Zwecke hat der Kulturausschuss der Stadt entschieden, einen Namenswettbewerb durchzuführen. Wichtig zu erwähnen ist, dass der Begriff „Altes Amtshaus” bestehen bleiben soll - es wird ein „Namenszusatz” für das im „Alten Amtshaus” angebotene Leistungsspektrum gesucht.

 

Wie können sich die Bürgerinnen und Bürger beteiligen?

 

Ganz einfach: Die Stadt Hemer hat einen Einladungsflyer drucken lassen, der an diversen Stellen im Stadtgebiet - und am Eröffnungstag selbstverständlich auch im „Alten Amtshaus“ - ausliegen wird. Ein perforierter Abschnitt, auf dem die Teilnehmer ihr Namensvorschlag und weitere Daten angeben sollten, kann dann in eine Wettbewerbsbox im „Alten Amtshaus“ am 26. Oktober oder ab sofort auch an der Rathaus-Info abgegeben werden. Eine Onlineteilnahme am Wettbewerb ist noch bequemer: Unter Angabe von Name, Anschrift und Erreichbarkeit nimmt Laura Döring aus dem Büro für Ehrenamtliches Engagement Namensvorschläge auch per Email (l.doering@hemer.de) entgegen. Die Vorschläge werden dem Kulturausschuss, der als Jury fungieren wird, in der November-Sitzung vorgelegt. Der Siegervorschlag gewinnt zwei Eintrittskarten für ein Konzert nach Wahl im Sauerlandpark und Hemer-Gutscheine im Wert von 100 Euro! Mitmachen lohnt sich! Einsendeschluss ist Montag, 4. November.

Rückfragen zum organisatorischen Ablauf beantwortet Daniel Braun aus dem Fachdienst Asyl und Integration der Stadt Hemer unter Tel. 02372/551-371 oder d.braun@hemer.de.


Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 1
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 1
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 2
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 2
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 3
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 3
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 4
Die Einladung der Stadt Hemer zur Eröffnung des "Alten Amtshauses" - Seite 4