15.000 Euro für viele gute Zwecke

Natürlich lösten die die Spenden bei den Vertretern vom ambulanten Hospizkreis, der Kindertageseinrichtung Sternenburg, Iss mit, des Netzwerks Demenz Hemer und des Jugendamtes große Freude aus.

Unter anderem die Unterstützung sozialer Zwecke hat sich die 1901 ins Leben gerufene Hermann-von-der-Becke-Stiftung auf die Fahne geschrieben und fördert alljährlich Hemeraner Vereine, Organisationen und Initiativen. In diesem Jahr hat der Stiftungsvorstand um Bürgermeister Michael Heilmann, Pfarrer Thomas Braun, Günter Kriependorf, Hans-Peter Klein, Christiane Paufler-Klein, Renate Tuschhoff, beschlossen, insgesamt 15.000 Euro für gemeinnützige Zwecke zu vergeben. Zu den Begünstigten gehören der ambulante Hospizkreis (1.500 Euro), der Dirt Park Deilinghofen (2.000 Euro), die Kindertageseinrichtung Sternenburg für die Neugestaltung der Außenflächen (2.000 Euro), die Vormundschaften im Bereich Jugend der Stadt Hemer (1.000 Euro), der Verein Iss mit (2.500 Euro), das Netzwerk Demenz Hemer (3.000 Euro) und das Jugendamt (3.000 Euro).

Große Freude über die Zuwendungen.

Der Vorstand der Hermann-von-der-Becke-Stiftung hat 15.000 Euro für gute Zwecke verge-ben. Natürlich lösten die die Spenden bei den Vertretern vom ambulanten Hospizkreis, der Kindertageseinrichtung Sternenburg, Iss mit, des Netzwerks Demenz Hemer und des Jugendamtes große Freude aus.

Zurück zur Übersicht