Allgemeinverfügung der Stadt Hemer über kontaktreduzierende Maßnahmen

|   Corona-News

Die Stadt Hemer bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und verantwortungsvollen Umgang miteinander.

Aufgrund des neuen Erlasses zu kontaktreduzierenden Maßnahmen der NRW-Landesregierung, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat die Stadt Hemer eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Diese ist hier einsehbar. Dementsprechend müssen alle Verkaufsstellen des Einzelhandels zunächst bis zum 19. April geschlossen bleiben. Ausnahmen sind Einzelhandelsgeschäfte mit Lebensmitteln, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken/Sparkassen, Poststellen, Friseure, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau- und Gartenbau sowie Tierbedarfsmärkte.

Auch alle Spiel-, Sport- und Bolzplätze sind geschlossen. Das Land untersagt Angebote von Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen aller Art. Auch Spezialmärkte wie Trödelmärkte oder Handwerkermärkte sind nicht mehr erlaubt.

Der Zugang zu Bibliotheken (außer Bibliotheken an Hochschulen), Mensen, Restaurants und Speisegaststätten sowie Hotels für die Bewirtung von Übernachtungsgästen wird eingeschränkt. Restaurants und Speisegaststätten dürfen frühestens um 6 Uhr morgens öffnen und müssen bis spätestens 15 Uhr geschlossen werden. Bis auf weiteres ist den Geschäften des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäften des Großhandels gestattet an Sonn- und Feiertagen von 13 Uhr bis 18 Uhr zu öffnen; dies gilt nicht Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Zur Durchsetzung der Verbote wird die Stadt Hemer die Anzahl der Einsatzkräfte im Kommunalen Ordnungsdienst erhöhen und entsprechende Kontrollen vornehmen. Daneben bewährt sich auch die gut funktionierende Zusammenarbeit mit der Polizei Hemer. Die Stadt Hemer bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und verantwortungsvollen Umgang miteinander. Dazu gehört auch, überall dort, wo Menschen zusammentreffen, die Grundregeln der Hygiene zu beachten, den begrenzten Zutritt zu Geschäftsräumen zu respektieren und Menschenansammlungen auch unter freiem Himmel unbedingt zu vermeiden.

Rückfragen werden am Bürgertelefon der Stadt Hemer unter Tel. 02372/551-700 oder -701 oder für Gewerbetreibende unter Tel. 02372/551-236 beantwortet.

Zurück zur Übersicht