Aufzug im Woeste-Gymnasium in Betrieb genommen

Keine Beanstandungen hatte der TÜV bei seiner kürzlich erfolgten Abnahme des Personenaufzugs im Woeste-Gymnasium festzuhalten, so dass die Anlage in Betrieb genommen werden konnte.

Keine Beanstandungen hatte der TÜV bei seiner kürzlich erfolgten Abnahme des Personenaufzugs im Woeste-Gymnasium festzuhalten, so dass die Anlage in Betrieb genommen werden konnte. Basierend auf einem CDU-Antrag wurde der Personenaufzug mit einem Höchstzuladungsgewicht von 1.275 Kilogramm im Sinne der Inklusionsertüchtigung im Neubaubereich des Gymnasiums eingebaut, um alle vier Etagen für Schüler und Veranstaltungsbesucher zu erschließen.

Insgesamt hat die Stadt Hemer rund 288.000 Euro investiert, wobei die Realisierung der Maßnahme im laufenden Schulbetrieb als Herausforderung zu bezeichnen war. Die Lärm verursachenden Rohbauarbeiten wurden in den Sommerferien (Mitte Juli bis Mitte August) umgesetzt, während die weiteren Arbeiten bis Ende November erledigt wurden. Nachdem der TÜV–Daumen nun nach oben geschnellt ist, stand einer offiziellen Einweihungsfahrt mit Vertreterinnen und Vertretern der Ratsfraktionen nichts mehr entgegen.

Aufzug im Woeste-Gymnasium in Betrieb genommen

Nachdem der TÜV–Daumen nun nach oben geschnellt ist, stand einer offiziellen Einweihungsfahrt mit Vertreterinnen und Vertretern der Ratsfraktionen nichts mehr entgegen.

Zurück zur Übersicht