Bundesverdienstkreuz an Ursula und Peter Reinhard verliehen

Als weitere besondere Ehre durften sich die Eheleute Reinhard im Anschluss an die Verleihung in das goldene Buch der Stadt Hemer eintragen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Ursula und Peter Reinhard Ursula das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. In Vertretung überreichten Landrat Thomas Gemke und Bürgermeister Michael Heilmann den Orden an die beiden Hemeraner im kleinsten Familienkreis.

„Wir brauchen Menschen, die bereit sind, noch mehr zu tun als andere; die ihre persönlichen Interessen zurückstellen und Verantwortung und Aufgaben für die Gemeinschaft der Bürgerinnen und Bürger übernehmen. Sie, liebe Eheleute Reinhard, gehören zu diesen Menschen, die diese Auszeichnung verdienen“, sagte Thomas Gemke. Der Verkehrsverein Hemer, die Förderung der Landesgartenschau und später des Sauerlandparkes sowie die Städtepartnerschaft zwischen Hemer und Doberlug-Kirchhain haben einen großen Teil des Lebens von Peter und Ursula Reinhard ausgezeichnet – und umgekehrt. „Ich erinnere mich an die mit viel Akribie auf die Minute genau durchgeplanten gemeinsamen Fahrten zur Landesgartenschau nach Rietberg“, so BM Heilmann, „die Landesgartenschau in Hemer lag den Eheleuten Reinhard sehr am Herzen, sie haben auch im Anschluss den Sauerlandpark über die Stadtgrenzen hinaus kräftig beworben.“ Aber auch als Mitglied der Wirtschaftsinitiative, als ehrenamtlicher Richter und in der evangelischen Kirchengemeinde habe Peter Reinhard viele Jahre lang gewirkt.

Ursula Reinhard hat als Partnerschaftsbeauftragte mit viel Herzblut die Städtepartnerschaft mit Doberlug-Kirchhain, Hemers Partnerstadt in Brandenburg, von Beginn an begleitet. In den 29 Jahren sind zahlreiche Bekanntschaften und Freundschaften entstanden. Darum bedankte sich auch Bodo Broszinski, Bürgermeister der Stadt Doberlug-Kirchhain, in einem persönlichen Schreiben besonders bei Ursula Reinhard für den unermüdlichen Einsatz in der Städtepartnerschaft und gratulierte den Eheleuten zu der besonderen Ehrung. „Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes ist nur eine kleine Anerkennung für die Dienste und die zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, die die Eheleute Reinhard für die Menschen in unserer Stadt geleistet haben“, würdigte Bürgermeister Michael Heilmann und bedankte sich bei den Eheleuten für den selbstlosen Einsatz an und in der Gemeinschaft. Der Verdienstorden ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung Deutschlands und wird für besondere Verdienste an der Heimat und am Gemeinwesen verliehen.

Als weitere besondere Ehre durften sich die Eheleute Reinhard im Anschluss an die Verleihung in das goldene Buch der Stadt Hemer eintragen.

Bürgermeister Michael Heilmann (l.) und Landrat Thomas Gemke (r.) überreichten Ursula und Peter Reinhard das Bundesverdienstkreuz am Bande im kleinsten Familienrahmen.

Bürgermeister Michael Heilmann (l.) und Landrat Thomas Gemke (r.) überreichten Ursula und Peter Reinhard das Bundesverdienstkreuz am Bande im kleinsten Familienrahmen.

Zurück zur Übersicht