Digital-Kompass Hemer

Digitale Bildung für ältere Menschen ab dem kommenden Jahr in Hemer

Die Stadt Hemer ist ab sofort Teil des bundesweiten Projektes „Digital-Kompass“ und gehört mit zum Standort Menden/Hemer. Ziel des Projektes ist die aktive Unterstützung älterer Menschen auf dem Weg in die digitale Welt.

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass auch für ältere Menschen der Zugang zum Internet und den sozialen Medien wichtig ist und das Interesse daran stark zugenommen hat. Mit dem Digital-Kompass stehen nun Ehrenamtliche zur Verfügung, die in einzelnen Schulungen ihr Wissen über das Internet und Programme weitergeben möchten. Ob E-Mail, WhatsApp, Facebook oder Video-Kommunikationsmöglichkeiten, der Digital-Kompass soll ab jetzt zur Anlaufstelle für Menschen werden, die Unterstützung im Umgang mit digitalen Medien suchen.

Der Digital-Kompass Hemer ist eine Kooperation zwischen der Stadt Hemer, dem Netzwerk Demenz und dem Seniorenbeirat der Stadt Hemer. Alle Senioren, ob mit oder ohne Vorwissen, sind herzlich bei den Schulungen willkommen.

Die Basisschulungen starten ab dem 12. Januar 2022, alle Informationen über die einzelnen Schulungen und Termine finden sich im Flyer. Alle Termine finden um 15 Uhr im großen Saal des Alten Amtshauses, Hauptstraße 116, statt. Die Schulungen sind kostenlos und ein eigenes elektronisches Gerät ist zur Teilnahme erforderlich.

Anmeldungen sind bei Frau Gudrun Gille, Tel. 02372/1575 Mail gille@​netzwerk-demenz-hemer.de,  möglich.

Der Digital-Kompass Hemer startet im neuen Jahr

v. l.: Marijke Noisten, Gudrun Gille, Marita Eckenbach, Helmut Winner und Christian Schweitzer

Zurück zur Übersicht