Fördermittel für Deckensanierungen der Europastraße und der Urbecker Straße

Stadt Hemer erhält rund 100.000 Euro aus dem Sonderprogramm Erhaltungsinvestitionen 2021.

Die Stadt Hemer profitiert vom Sonderprogramm Erhaltungsinvestitionen 2021. Rund 100.000 Euro an Fördermitteln für Straßendeckensanierungen sind mit der Mitteilung verbunden, die Bürgermeister Christian Schweitzer heute per Post von der Bezirksregierung Arnsberg erhalten hat. Damit werden Teilbereiche der Urbecker Straße und der Europastraße im kommenden Jahr erneuert.

Im Detail geht es bei der Urbecker Straße um die Straßendecke zwischen den Kreuzungen Schützenstraße und Holbeinstraße auf circa 350 Metern Länge. Auf der Europastraße betrifft es den ebenfalls circa 350 Meter langen Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Apricker Weg entlang des Ernst-Loewen-Sportplatzes bis zur Hönnetalstraße. In dem Verfahren werden die Straßenoberflächen vier Zentimeter tief abgefräst und anschließend mit einer neuen Asphaltdecke überzogen.

„Die Zustände der beiden Straßen waren mehrfach im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr thematisiert worden“, berichtet BM Christian Schweitzer, „Politik und Verwaltung sind gleicher Meinung, dass diese dringend verbessert werden müssen. Umso mehr freut es uns, dass wir dafür jetzt eine Förderung erhalten haben.“

Die Ausschreibungen für die beiden Projekte sind bereits erstellt, so dass diese direkt nach der Genehmigung des städtischen Haushalts im kommenden Jahr veröffentlicht werden können. Somit könnte der Abschnitt der Urbecker Straße bestenfalls in den Sommerferien 2021 saniert werden, und auch die Erneuerung des Bereichs der Europastraße ist für die erste Jahreshälfte vorgesehen. Für beide Maßnahmen können die Vorarbeiten unter halbseitiger Sperrung umgesetzt werden. Für das Fräsen und Asphaltieren auf der Urbecker Straße plant die Stadt Hemer vier Tage ein, für die Europastraße circa eine Woche.

Die Europastraße im November 2020.

„Die Zustände der beiden Straßen waren mehrfach im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr thematisiert worden“, berichtet BM Christian Schweitzer, „Politik und Verwaltung sind gleicher Meinung, dass diese dringend verbessert werden müssen."

Die Europastraße im November 2020.

Die Ausschreibung für die Europastraße ist bereits erstellt, so dass diese direkt nach der Genehmigung des städtischen Haushalts im kommenden Jahr veröffentlicht werden kann.

Zurück zur Übersicht