Grußwort des Bürgermeisters Christian Schweitzer

Hemers Bürgermeister wünscht eine schöne Adventszeit, ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest und viel Gesundheit im neuen Jahr.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wurde Ihnen auch schon einmal mit humorvollem Unterton mitgeteilt, wie plötzlich doch Weihnachten vor der Tür steht? Ich muss gestehen, in diesem Jahr hat es auch mich „überrascht", wie schnell das gehen kann. Vor allem, wenn wir bedenken, dass uns die Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren fest im Griff hatte und das Juli-Hochwasser in unserer Stadt zusätzlich enorme Schäden verursachte.

So unterschiedlich diese beiden Krisen auch sind, haben sie gleichermaßen die bemerkenswerte Hilfsbereitschaft in der Bürgerschaft verdeutlicht. Einkaufshilfen, Fahrdienste, gemeinsame Säuberungsaktionen und vieles mehr haben gezeigt, dass es der Zusammenhalt ist, der Hemer ausmacht – vor allem auch in schweren Zeiten. Mein Dank gilt hier zunächst allen Bürgerinnen und Bürgern in unserer Stadt, die in den vergangenen Monaten Gemeinsinn, Verantwortungsbewusstsein und Solidarität gelebt haben.

Diese Herausforderungen haben uns alle viel Kraft gekostet. Das Weihnachtsfest ist die beste Möglichkeit, im Kreise der Familie neue Energie zu tanken. Denn mit voller Leistung geht es danach in das Jahr 2022.

Für Hemer wird es ein besonderes Jahr. Vor 950 Jahren wurde Hemer erstmals urkundlich erwähnt – für uns alle ist dieses Stadtjubiläum nach den Anstrengungen und Entbehrungen der letzten Monate ein Anlass zum Feiern. Vom 6. bis zum 15. Mai stellen wir daher gemeinsam das in den Vordergrund, was Hemer ausmacht: das Ehrenamt, den Sport, die Kirchengemeinschaften, unseren Sauerlandpark, die Wirtschaft, die reizvolle Landschaft unserer Stadt, unsere Städtepartnerschaften, die Familie und unsere Stadtgeschichte. Mich erfüllt es mit Stolz und Dankbarkeit, Hemer als Bürgermeister durch dieses Jubiläumsjahr begleiten zu dürfen und ich freue mich schon heute auf viele Kontakte und Begegnungen.

Darüber hinaus werden wir in den nächsten fünf Jahren ca. 70 Millionen Euro in unsere Stadt investieren. Dabei geht es um viele wichtige Projekte, wie den Neubau des Hallenbads, die Instandhaltung und energetische Sanierung unserer Kitas und Schulen, die Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans, die Sanierung des Friedensparks, die Belebung der Innenstadt über unser Regionaleprojekt „Bücherei 4.0“, einen digitalen Wanderweg im Felsenmeer, die Digitalisierung der Schulen und der Verwaltung, die Förderung des Radverkehrs sowie die angestoßene Spielplatzoffensive.

Für das Jahr 2022 hoffe ich auf weniger Krisen, mehr Gemeinschaft und Normalität sowie die Möglichkeit, das Stadtjubiläum gebührend zu feiern. Vorab wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Adventszeit, ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest und viel Gesundheit im neuen Jahr!

 

Ihr

Christian Schweitzer

Bürgermeister der Stadt Hemer

Zurück zur Übersicht