Halbseitige Sperrung der Landhauser Heide

Erneuerung der Asphaltdeckschicht und Einbau geschwindigkeitsdämpfender Maßnahmen im Bereich Dorfstraße/Landhauser Heide/Am Osterbrauck beginnen am Montag, 30. März, und dauern rund fünf Wochen.

Ab Montag, 30. März 2020, lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Auftragsverwaltung für den Märkischen Kreis eine Deckenerneuerung auf der K 16 Höhe Einmündung Am Osterbrauck auf ca. 160 Metern Länge durchführen.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der K 16 mit Ampelregelung umgesetzt. Die einmündenden Straßen „Am Osterbrauck“ und „Dorfstraße“ sind in diesem Bereich während der gesamten Bauzeit für den Verkehr gesperrt.

Die Stadt Hemer beteiligt sich an dieser Maßnahme und wird im Zuge der Baustelle die Bushaltestelle „Am Osterbrauck“ mit Fördergeldern des Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) barrierefrei ausbauen. Für eine bessere Fußgängeranbindung vom Osterbrauck über die K 16 an die Haltestelle werden zwei Gehwegbereiche inkl. Mittelinsel mit entsprechender Straßenbeleuchtung neu angelegt.

Als geschwindigkeitsdämpfende Maßnahmen für den Verkehr aus Richtung Iserlohn-Sümmern wird am Ortseingang durch den Einbau einer seitlichen Insel eine Fahrbahnverschwenkung geschaffen. Die Arbeiten werden durch die Baufirma Gehrken GmbH & Co KG aus Dortmund durchgeführt und dauern voraussichtlich vier bis fünf Wochen. Die Kosten für die gesamte Maßnahme betragen circa 170.000 Euro.

Die Stadt Hemer bittet alle Anlieger, sich im Bereich der Baustelle entsprechend umsichtig zu verhalten und die vorhandene Baustellenbeschilderung, auch im weiteren Verlauf der Baumaßnahme, zu beachten. Der Einsatz von Rettungsfahrzeugen, Polizei und Feuerwehr ist selbstverständlich jederzeit gewährleistet.

Die Stadt Hemer sowie alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die entstehenden Behinderungen der Anlieger so gering wie möglich zu halten. Es wird um Verständnis gebeten, dass gewisse Beeinträchtigungen im Rahmen dieser umfangreichen Straßenbaumaßnahme unvermeidlich sind. Sollten dennoch besondere Schwierigkeiten auftreten, so steht Tobias Fälker vom Fachdienst Verkehrsplanung und Straßenbau unter der Tel.-Nr.: 02372/551-337 (oder per E-Mail: t.faelker(at)hemer.de) für Fragen, Anregungen und Hinweise gerne zur Verfügung.

Sanierung der Ihmerter Straße im Frühjahr
Zurück zur Übersicht