Ihmerter Schule beteiligt sich an Blühwaldaktion der KTE Sternenburg

Gute Zusammenarbeit symbolisch mit einer Baumpflanzung bekräftigt.

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule kann auch in diesem Jahr in Ihmert pandemiebedingt nicht wie sonst üblich stattfinden. Normalerweise werden im Laufe eines Jahres vor Schulbeginn viele gemeinsame Projekte durchgeführt, so z.B. ein gemeinsamer psychomotorischer Bewegungsparcours in der Sporthalle, die Hospitation der Maxikinder in der Schule oder ein gemeinsamer Walderkundungstag. Doch trotz all dieser Umstände, die die gemeinsamen Aktionen zum Stillstand gebracht haben, entstand durch Initiative der KTE Sternenburg die Idee, die Zusammenarbeit symbolisch mit einer Baumpflanzung durch die Ihmerter Schule zu bekräftigen und im Blühwald „wachsen“ zu lassen. So konnte im Rahmen der Möglichkeiten doch noch etwas Gemeinsames gestaltet werden.

Die gute Zusammenarbeit weiter wachsen lassen.

Haben symbolisch die gute Zusammenarbeit bekräftigt: Schulleiterin Silke Roocke (l.) und die stellvertretende Leiterin der KTE Sternenburg Birke Veltum vor dem gemeinsam gepflanzten Baum.

Ein Stein dokumentiert die gute Zusammenarbeit der KTE Sternenburg und der Grundschule Ihmert.

Ein Stein dokumentiert die gute Zusammenarbeit der KTE Sternenburg und der Grundschule Ihmert.

Zurück zur Übersicht