Kindergärten online kennenlernen

Weil die „Tage der offenen Tür“ ausfallen müssen, haben städtische Einrichtungen Videorundgänge gedreht.

Der „Tag der offenen Tür“ ist für jede städtische Kindertageeinrichtung ein Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender. Im Vorfeld wird gebastelt, Aufführungen werden einstudiert und allerlei Kekse und Kuchen gebacken. In diesem Jahr nicht. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Infektionsschutzmaßnahmen machen einen „Tag der offenen Tür“ unmöglich. Weil die Zeit aber nicht stillsteht, und viele Eltern sich im Rahmen des noch bis zum 15. Januar 2021 laufenden Anmeldeverfahrens fragen, in welcher Einrichtung ihr Kind am besten aufgehoben sein könnte, haben sich die Kindergartenleitungen etwas Besonderes ausgedacht.

„Wenn die Eltern schon nicht zu uns kommen können, um die Einrichtung mit ihren Räumen kennenzulernen, drehen wir halt den Spieß um und kommen so gut es geht zu ihnen“, lautet die Botschaft. Deshalb wurden kleine Videorundgänge gefilmt, zusammengeschnitten und auf der Homepage der Stadt Hemer veröffentlicht. In den Onlinebereichen der städtischen Einrichtungen unter www.hemer.de/baerenbande, www.hemer.de/zaubergarten, www.hemer.de/sternenburg und www.hemer.de/kunterbunt können die Filme angeschaut werden. Für die KTE Räuberbande wird nach dem aktuell stattfindenden Umbau ein Video gedreht werden.

Natürlich hofft die Stadt Hemer, dass die „Tage der offenen Tür“ im Jahr 2021 stattfinden dürfen.

Weil die „Tage der offenen Tür“ ausfallen müssen, haben städtische Einrichtungen Videorundgänge gedreht.

Weil die „Tage der offenen Tür“ ausfallen müssen, haben städtische Einrichtungen Videorundgänge gedreht.

Zurück zur Übersicht