Kunststoffsäcke bei der Sperrmüllabfuhr

Die Stadt Hemer weist aufgrund von Nachfragen aus der Bevölkerung darauf hin, dass Kunststoffbeutel bei der Sperrgutabfuhr in der Stadt Hemer nur mitgenommen werden, wenn sich darin Tapeten- oder Teppichreste befinden

Die Stadt Hemer weist aufgrund von Nachfragen aus der Bevölkerung darauf hin, dass Kunststoffbeutel bei der Sperrgutabfuhr in der Stadt Hemer nur mitgenommen werden, wenn sich darin Tapeten- oder Teppichreste befinden. Alle anderen Gegenstände, die in Kunststoffsäcke passen, zählen nicht zum Sperrgut, sind von der Abfuhr ausgeschlossen und werden dementsprechend nicht mitgenommen. Diese Gegenstände müssen nach Abfallart ordnungsgemäß entsorgt werden.

Für sperrige Abfälle, die wegen ihres Umfanges nicht in die zugelassenen Restabfallbehälter eingefüllt werden können, steht das Internetangebot der Firma Lobbe zur Verfügung. Unter https://www.mylobbe.de/ka/wespe.wse_w3_ka.hemer_anf können Sie einen Termin zur Entsorgung Ihres Sperrmülls beantragen.

Ferner steht auch weiterhin der städtische Bringhof, Englandstraße 7, in Deilinghofen zur Verfügung. Während der Öffnungszeiten kann der Sperrmüll dort kostenlos abgeben werden.

Als Sperrmüll gilt Hausrat (bewegliche Wohnungseinrichtungsgegenstände), z. B. Möbelstücke, Matratzen, Betten, Teppiche, Fahrräder, Roller, Wäscheständer, Koffer.

Zurück zur Übersicht