Neue Straßenbeleuchtung an der Otto-Rentzing-Straße

Ab Montag, 15. November, beginnt die Firma UKA Bau GmbH & Co. KG aus Iserlohn mit den Straßen- und Tiefbauarbeiten.

Nach den Sturmschäden im Jahr 2020 mussten mehrere Leuchtenstandorte an der Otto-Rentzing-Straße aufgegeben werden, seitdem bestand die Beleuchtung nur noch aus zwei Holzmasten mit Freileitung, die von der Uhlandstraße aus versorgt wurden. Ab Montag, 15. November, wird die Straßenbeleuchtung komplett erneuert, wobei von der Uhlandstraße bis zur Iserlohner Straße ein Erdkabel verlegt und zehn neue Leuchten mit LED-Technik errichtet werden.

Die Otto-Rentzing-Straße wird während der Bauzeit abschnittsweise voll gesperrt, bleibt jedoch für Anlieger bis zur Baustelle frei. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf ca. 65.000 Euro. Die Arbeiten sollen bis Mitte Dezember abgeschlossen sein. Witterungsabhängig können sich allerdings Bauzeitverzögerungen ergeben.

Die Stadt Hemer bittet alle Anlieger, sich im Bereich der Baustelle entsprechend umsichtig zu verhalten und die vorhandene Baustellenbeschilderung, auch im weiteren Verlauf der Baumaßnahme, zu beachten. Der Einsatz von Rettungsfahrzeugen, Polizei und Feuerwehr ist selbstverständlich jederzeit gewährleistet.

Alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die entstehenden Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Es wird um Verständnis gebeten, dass gewisse Beeinträchtigungen im Rahmen dieser Straßenbaumaßnahme unvermeidlich sind. Sollten dennoch besondere Schwierigkeiten auftreten, so steht Agnes Abroian von der Stadt Hemer (a.abroian@​hemer.de, 02372/551-340) für Fragen gerne zur Verfügung.

Straßenbau und -sanierungen in Hemer
Zurück zur Übersicht