Öffentliche Auslegung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 107 „An der Steinert“

Vom 6. Mai bis zum 18. Juni können Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Bedenken zu dem Planentwurf für das Grundstück am Neuen Markt vorbringen

Am 6. Mai startet die öffentliche Auslegung der Entwurfsplanung für das Grundstück des ehemaligen „Hauses Bollweg“ (Ecke Hauptstraße / An der Steinert). Der Investor des Innenstadtgrundstücks hatte den Vorgängerbau, ein kleines Wohn- und Geschäftshaus, Anfang des Jahres 2020 abgerissen und die Stadtverwaltung mit einer Entwurfsplanung für ein Wohn- und Geschäftshaus kontaktiert. Auf Grundlage dessen hatte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr am 1. Dezember die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans beschlossen. Eine frühzeitige Bürgerbeteiligung mit ersten Entwürfen fand im Dezember statt.

In der Zeit vom 6. Mai bis zum 18. Juni 2021 einschließlich können - interessierte Bürgerinnen und Bürger nun den finalen Entwurf zum Bebauungsplan mit seiner Begründung sowie den dazu gehörigen Vorhaben- und Erschließungsplan einsehen und eine Stellungnahme abgeben.

Der Fachdienst Stadtplanung und Wirtschaftsförderung bittet aufgrund der Corona-Maßnahmen darum, insbesondere das Onlineangebot der Stadtverwaltung in Anspruch zu nehmen und die Planunterlagen ab dem 6. Mai von der städtischen Homepage herunterzuladen (www.hemer.de/beteiligung). Die Abgabe einer Stellungnahme per Online-Formular ist hier möglich. Bedenken oder Fragen können darüber hinaus per E-Mail (an k.staubach@​hemer.de), schriftlich (an Stadt Hemer, Hademareplatz 44, FD 4.1, 58675 Hemer) oder persönlich zur Niederschrift beim Fachdienst vorgebracht werden.

Einsicht in die Planunterlagen kann während der Dienststunden im Rathaus der Stadt Hemer, Hademareplatz 44, 7. Etage im Flur vor Zimmer 702 genommen werden. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist für ein persönliches Gespräch eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich.

Dienststunden:

montags von                                 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

dienstags bis donnerstags von        8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

freitags von                                   8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Termine können telefonisch unter 02372 / 551-350 (Frau Staubach) oder -345 (Frau Wenzel) vereinbart werden.

 

Zurück zur Übersicht