Stadt Hemer stellt zusätzliche Container für Grünabfall auf

|   Corona-News

Alternativen zum geschlossenen Bringhof werden in Ihmert, Deilinghofen, Geitbecke und der Innenstadt in vierwöchigem Rhythmus angeboten.

Weil der städtische Bringhof an der Englandstraße aufgrund der Corona-Virus-Situation mindestens nach den Osterferien geschlossen sein wird, hat die Stadt Hemer mit der Firma Lobbe vereinbart, alternative Abgabemöglichkeiten für Grünabfall für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen.

Die im Abfallkalender terminierten Abholsammlungen für Grünabfall finden weiterhin planmäßig im vierwöchigen Rhythmus statt. Die letzte Sammlung erfolgte vom 16. bis 20. März, die nächste wird vom 14. Bis 18. April erfolgen. Zwischen diesen Abholterminen wird bis auf weiteres eine Bringsammlung eingerichtet. Das bedeutet, dass große Sammelcontainer jeweils von freitags 12 Uhr bis montags 12 Uhr an folgenden Orten im Stadtgebiet aufgestellt werden:

  • Ihmert: Parkplatz Gemeindehalle/Sportplatz, Haßbergstraße;
  • Innenstadt: Parkplatz Urbecker Straße/Ostenschlahstraße;
  • Deilinghofen: Englandstraße, großer Platz vor dem Bringhof, Schützenfestplatz des BSV Deilinghofen und
  • Geitbecke: Parkplatz des Freibades, Am Damm.

Die Container werden zum ersten Mal am Freitag, 3. April, mittags bis Montag, 6. April, mittags aufgestellt. Die anschließende Aufstellung erfolgt von Freitag, 1. Mai, bis Montag, 4. Mai.

 

Folgendes ist bei der Befüllung der Container zu beachten:

  • Grünabfälle ausschließlich lose, gebündelt oder in Papiersäcken in die Container geben (HINWEIS: Da die Stadt Hemer zurzeit keine Papiersäcke ausgibt, müssen diese im Einzelhandel erworben werden.),
  • ausschließlich verrottende Materialien, die sich zur Kompostierung eignen, einwerfen,
  • keine Plastiksäcke in die Container werfen,
  • aus Rücksichtnahme gegenüber den Anliegern die Grünabfälle ausschließlich zwischen 8 und 20 Uhr und nicht an Sonn- und Feiertagen einwerfen,
  • die Containerplätze sind keine Müllablageplätze; daher keine Abfälle oder Wertstoffe neben die Container stellen,
  • wilde Abfallablagerungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße geahndet werden. Entsprechende Kontrollen werden durch die Stadt Hemer vorgenommen.

 

Sofern sich Änderungen ergeben sollten (Änderung des Abfuhrrhythmus, zusätzliche Containerplätze), werden diese rechtzeitig durch die Stadt Hemer bekannt gegeben.

 

Wohin mit dem Grünschnitt?

Wohin mit dem Grünschnitt?

Zurück zur Übersicht