Verlängerung des Radweges auf ehemaliger Bahntrasse

Die Firma Meyer-Tochtrop aus Meschede wird im Auftrag der Stadt Hemer am Dienstag, 25. Januar, mit den Bauarbeiten für die Fortführung des Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen der Hönnetalstraße und der Fichtestraße beginnen.

Die Firma Meyer-Tochtrop aus Meschede wird im Auftrag der Stadt Hemer am Dienstag, 25. Januar, mit den Bauarbeiten für die Fortführung des Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen der Hönnetalstraße und der Fichtestraße beginnen. Für das 300 Meter lange Teilstück sind etwa zwölf Wochen Bauzeit veranschlagt, wobei für die Dauer der Arbeiten die Fichtestraße im Kreuzungsbereich der ehemaligen Bahntrasse für den Verkehr und Fußgänger gesperrt werden muss. Fußgänger und Radfahrer können über die Straße Im Bockeloh ausweichen. In einem zweiten sich anschließenden Bauabschnitt wird der Radweg bis zur Zeppelinstraße um weitere 300 Meter verlängert.

Alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die entstehenden Beeinträchtigungen für Anlieger so gering wie möglich zu halten. Es wird um Verständnis gebeten, dass gewisse Beeinträchtigungen im Rahmen dieser Baumaßnahme unvermeidlich sind. Sollten dennoch besondere Schwierigkeiten auftreten, so steht Tobias Fälker bei der Stadt Hemer unter Tel. 02372/551-337 oder per E-Mail (t.faelker@​hemer.de) für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

 

Straßenbau und -sanierungen in Hemer
Zurück zur Übersicht