Jugendgerichtshilfe

Jugendkriminalität,Jugendstrafrecht,Strafprozess,Jugendberatung,Jugendamt, Arbeitsauflage, Sozialer Hilfsdienst, Straftat,

Die Jugendgerichtshilfe (JGH) begleitet Jugendliche und Heranwachsende während des gesamten Strafverfahrens. Jugendlich ist, wer 14 aber noch nicht 18 Jahre alt ist; Heranwachsend ist, wer 18 aber noch nicht 21 Jahre alt ist. Darüber hinaus beraten wir bei Bedarf strafunmündige Kinder (wer noch nicht 14 Jahre alt ist) und deren Eltern.

Wir arbeiten unabhängig von Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendgericht.

Zu unseren Aufgaben zählen:

  • Beratung zu allen Fragen des laufenden Strafverfahrens
  • Erstellung eines Berichts für Jugendgericht und Staatsanwaltschaft über die persönliche, familiäre, soziale, schulische oder berufliche Situation des jungen Menschen.
  • Stellungnahme über die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Jugendlichen und die soziale Reife des Heranwachsenden.
  • Teilnahme an der Hauptverhandlung, Vorschlag geeigneter erzieherischer Maßnahmen und Hilfen.
  • Maßnahmen die das Gericht auferlegt hat organisieren und begleiten, z.B.:
  • Vermittlung einer Stelle zur Ableistung von Sozialstunden, Kontrolle der Erledigung, Kontakthaltung zum Jugendgericht und ggf. Teilnahme an Anhörungsterminen vor Gericht
  • Kontaktaufnahme zum Verein KNACKPUNKT e.V. und Vermittlung in die dortigen Angebote wie beispielsweise Betreuungsweisung (unterstützende Einzelgespräche), Gruppenangebote für junge Drogenkonsumenten, Anti-Aggressivitäts-Training in der Gruppe
  • Verkehrserziehungskurse in Kooperation mit dem Kommissariat Vorbeugung
  • Organisation von Schadenswiedergutmachungen
  • Kontakthaltung zu inhaftierten Jugendlichen und Heranwachsenden in der Justizvollzugsanstalt
  • Durchführung von Diversionsverfahren (ein Strafverfahren, das ohne gerichtliche Hauptverhandlung durchgeführt wird)

Darüber hinaus berät die Jugendgerichtshilfe bei Problemen in der Familie, Schule und Arbeit. Sie stellt bei Bedarf den Kontakt zu anderen fachkundigen Stellen her (andere Dienste des Jugendamtes, Erziehungsberatungsstelle, Drogenberatungsstelle, Sozialpsychiatrischer Dienst oder andere).

Rechtsgrundlagen

  • § 52 VIII. Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII.) - Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz
  • § 38 Jugendgerichtsgesetz (JGG) - Jugendgerichtshilfe
  • § 45 Abs. 2 Jugendgerichtsgesetz (JGG) - Diversionsverfahren

Infos im Überblick

Wer hilft mir weiter?

  • Herr Bode, Wolfgang 02372/551-244 E-Mail: w.bode@hemer.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
    Rathaus II
    Raum: 112a
    Hademareplatz 48
    58675 Hemer

    TagUhrzeit
    Montag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Dienstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Mittwoch:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Donnerstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Freitag:8.30 Uhr bis 12 Uhr

    Während der Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da. Allerdings möchten wir Sie bitten, einen Termin unbedingt telefonisch zu vereinbaren. So stellen wir für Sie sicher, dass Sie keine allzu langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

  • Herr Hoppe, Michael 02372/551-283 E-Mail: m.hoppe@hemer.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
    Rathaus II
    Raum: 109
    Hademareplatz 48
    58675 Hemer
    TagUhrzeit
    Montag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Dienstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Mittwoch:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Donnerstag:8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Freitag:8.30 Uhr bis 12 Uhr

    Während der Öffnungszeiten sind wir gerne für Sie da. Allerdings möchten wir Sie bitten, einen Termin unbedingt telefonisch zu vereinbaren. So stellen wir für Sie sicher, dass Sie keine allzu langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

  • Herr Peters, Florian 02372/551-359 E-Mail: f.peters@hemer.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
    Rathaus II
    Raum: 109
    Hademareplatz 48
    58675 Hemer

     
    Wir sind für Sie da, wollen Sie aber nicht vor verschlossener Tür warten lassen. Bitte vereinbaren Sie mit der Mitarbeiterin/dem Mitarbeiter einen Termin. Ihr/Sein Aufgabengebiet beinhaltet zahlreiche Termine fernab des Schreibtisches, weshalb ein Besuch "auf gut Glück" wahrscheinlich nicht gelingen wird.