17.05.2013 / Tourismus & Freizeit

Stefanie Köster erste Anlaufstelle in der Musikschule

Musikschulleiter Martin Niedzwiecki begrüßt Stefanie Köster.
Musikschulleiter Martin Niedzwiecki begrüßt Stefanie Köster.

An Stefanie Köster kommt in der Musikschule niemand vorbei - natürlich im positiven Sinne. Sie ist das neue Gesicht, das Musikschulleiter Martin Niedzwiecki Anfang des Monats begrüßen durfte und dem die Bürgerinnen und Bürger im Alten Amtshaus als erstes begegnen. Bei schnellen Anmeldungen, umfangreichen Beratungen, verzwickten Terminplanungen oder einfachen Fragen ist Stefanie Köster die erste Ansprechpartnerin. Manch Bücherwurm wird sie sicherlich auch schon an der Ausleihe in der Stadtbücherei kennengelernt haben, allerdings ist die gelernte Fachangestellt für Medien- und Informationsdienste größtenteils im Verwaltungsbüro der Musikschule anzutreffen, und zwar von montags bis donnerstags zwischen 9 und 15 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr.

Der Servicegedanke hinsichtlich der Bürozeiten ist bei Niedzwiecki noch höher angesiedelt als das "hohe C" auf seinem Lieblingsklavier: "Wir möchten die persönliche Erreichbarkeit der Musikschule gerne ausbauen. Dazu wäre es fabelhaft, wenn pfiffige Ehrenamtliche unser begeisterungsfähiges Team bereichern würden." Angedacht sind vier Wochenstunden, dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. "Der Aufgabenbereich ist abwechslungsreich und spannend, weil der Kontakt mit musikalischen Menschen im Vordergrund steht", so Niedzwiecki. Thorsten Klein, bei der Stadt Hemer Beauftragter für das bürgerschaftliche Engagement, freut sich auf Anrufe (Tel. 02372/551-231), E-Mails (t.klein@hemer.de) oder den persönlichen Besuch (Rathaus, Hademareplatz 44, 2. Etage, Zimmer 211) von interessierten Hemeranerinnen und Hemeraner.

Pressekontakt:
Marc Giebels
Tel.: 02372/551-234
E-mail: presse@hemer.de