Der Wirtschaftsstandort Hemer

Erfahren Sie hier mehr über Leben und Arbeiten in Hemer:

Das Land Nordrhein-Westfalen verbindet eine erfolgreiche Industriegeschichte mit dem Segment des Maschinenbaus. Insgesamt gilt die Branche bundes- und landesweit als einer der wichtigsten Exportmotoren. Ihre Exportquote liegt bei über 50%, in einigen Spezialsektoren sogar bei bis zu 80%.

In Nordrhein-Westfalen gehört die Region des Märkischen Kreises zu den führenden Standorten des Maschinen- und Anlagebaus, was sich durch hochinnovative System- und Problemlösungen auszeichnet, die sich als Produkt- und Prozessinnovationen in die vor- und nachgelagerten Branchen fortpflanzen.

Der Nordteil des Märkischen Kreises besitzt im Vergleich zu Westdeutschland eine starke Konzentration in den Bereichen:

  • Metallerzeugung und -bearbeitung (57 Unternehmen, 500% mehr als "normal")
  • Herstellung von Metallerzeugnissen (242 Unternehmen, 435% mehr als "normal")
  • Maschinenbau (107 Unternehmen, 224% mehr als "normal")

37 der Maschinenbauunternehmen befinden sich alleine in Hemer. Neben den "Großen in der Branche" haben aber auch zahlreiche mittelständische Unternehmen, die ebenfalls einen hervorragenden Ruf am Weltmarkt genießen, ihren Standort in Hemer.