Hemer entdecken

Über das Stadtarchiv Hemer

Stadtarchiv

Über das Stadtarchiv Hemer

Als ?Gedächtnis? der Stadt bewertet, übernimmt, konserviert und erschließt das Stadtarchiv Hemer historisches Quellenmaterial zur Ortsgeschichte in Schrift, Bild und Ton. Denn ?nur, wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht? (Theodor Heuß).

Das Archiv verwahrt Urkunden, Bücher, Karten, Pläne, Fotos, Dateien u. v. m. und über 5.000 Akten, vorwiegend vom Amt Hemer, aber auch von mehreren amtsangehörigen Gemeinden. Die älteste Akte stammt aus dem Jahre 1775, die Hauptüberlieferung beginnt jedoch erst nach 1810.

Mit dem Verein für Hemeraner Zeitgeschichte e.V. betreut das Stadtarchiv zudem die Gedenkstätte für das Kriegsgefangenenlager Stalag VI A in der ehemaligen Blücherkaserne.

Das Archiv ist ständig bestrebt, neue Dokumente und Informationsträger zu erhalten.

Bitte nicht wegwerfen!

Sollten Sie Bücher, Zeitschriften, Fotos, Tagebücher, Briefe oder Postkarten, Kleindrucksachen oder andere heimat- oder familienkundliche Materialien besitzen, mit denen Sie nichts mehr anzufangen wissen, rufen Sie uns unbedingt an:

02372/551-288

Und wenn Sie sich von Ihrem Material gar nicht trennen wollen? Dann können Sie dem Archiv helfen, wenn Sie die Anfertigung von Kopien oder Abzügen erlauben. Ihr Eigentum erhalten Sie garantiert zurück!

 

Personenstandsregister

Aufgrund der Novelle des Personenstandsrechts hat das Stadtarchiv Hemer seit dem 1.1.2009 folgende Register des Standesamtes übernommen, bezogen auf das letzte vollendete Kalenderjahr: Geburtsregister bis vor 110 Jahren, Heiratsregister bis vor 80 Jahren, Sterberegister bis vor 30 Jahren.

Dadurch sind nachstehende Personenstandsregister der Stadt Hemer und der ehemals angehörigen Gemeinden (Becke, Brockhausen, Calle, Deilinghofen, Evingsen, Frönsberg, Ihmert, Kesbern, Landhausen, Lössel, Niederhemer, Oberhemer, Sundwig, Westig) im Stadtarchiv Hemer verfügbar:

  • Geburtsregister bis 1908
  • Heiratsregister bis 1938
  • Sterberegister bis 1988

Vorbestellungen sind telefonisch (02372/551-288) oder per E-Mail (alexandra.schmidt(at)hemer.de) möglich.

Unsere Bibliothek mit Büchern und Zeitschriften zur Orts- und Heimatgeschichte wie auch zum Stammlager VI A steht Ihnen ganz ohne Wartezeiten im archiveigenen Lesesaal zur Verfügung.


Zugang zum Archiv:

1. Eingang Nelkenweg 5:
Bitte betätigen Sie am Haupteingang des Sauerlandparks an der Rufanlage die Taste "Stadtarchiv und Gedenkstätte Stalag VI A". Sie erhalten Einlass durch die Gittertür im Zaun.

2. Eingang Nelkenweg 7:
Zu den Öffnungszeiten der Musikschule ist dieser Eingang benutzbar. Zum Archiv gelangen Sie durch den Flur im Erdgeschoss. Der Eingang ist barrierefrei (Aufzug) zu nutzen. Wenn dieser Eingang verschlossen ist, bitte mit Hilfe der Rufanlage am Haupteingang des Sauerlandparks beim Archiv melden.

Für die Bereitstellung von Kopien aus Personenstandsregistern und Sammelakten des Standesamtes erhebt die Stadt Hemer eine Gebühr von 12 Euro pro Urkunde.

Die Ausstellung sonstiger Kopien kostet 0,70 Euro pro Kopie.

Herr Thomas Eberhard

02372 551-288
TagUhrzeit
Montag:geschlossen
Dienstag:10 bis 14 Uhr
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:14 bis 18 Uhr
Freitag:geschlossen
Samstag:geschlossen
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns!